Unsere Highlights 2018

Archiv: 20172016 -  2015 - 2014

Die Ostergeschichte als Tischtheater im Kinderhaus im März 2018

Ein besonderer Höhepunkt in der vorösterlichen Zeit war das Tischtheaterspiel der Geschichtenerzählerin Gudrun Eichel. Dass Geschichten aus der Bibel Frau Eichel besonders am Herzen liegen, konnte man durch ihr einfühlsames und lebendiges Spielen und Erzählen sofort erkennen. Dargestellt wurde die Ostergeschichte anhand der Freundschaft von Petrus und Jesus. Beginnend mit der Geschichte vom großen Fischfang, begleitet Petrus Jesus und lernt ihn immer mehr kennen und lieben. Sehr behutsam werden Kreuzigung und Grablegung erzählt und später das Wunder der Auferstehung Jesus gefeiert. Die Geschichte endet wieder bei den Fischernetzen, als Jesus Petrus fragt, ob er ihn noch lieb habe und ihm sagt, dass er immer noch sehr wichtig für ihn sei. Frau Eichel gelang es wunderbar während ihrem Spiel die Kinder durch gemeinsames Singen und Mitspielen einzubeziehen. Somit konnten auch unsere Kleinsten mit großer Aufmerksamkeit die Handlung verfolgen.

Wir danken Frau Eichel ganz herzlich für Ihr Spiel. Ebenso auch unseren Eltern. Durch den Erlös unseres Weihnachtsmarktstandes konnten wir neben Spielmaterial den Kindern solch ein schönes Erlebnis schenken.

Die Erzieherinnen des Kinderhauses Kunterbunt

Ausflug in die Kinderklinik im März 2018

Anfang März durften sich unsere Vorschulkinder, die Löwen, auf einen Ausflug in die Kinderklinik Esslingen freuen. Da die Vorschulgruppe so groß ist, wurden die Kinder auf zwei Besuchstage verteilt. In der Kinder-Notaufnahme, welche einigen Löwen schon bekannt war, inspizierten wir ein Behandlungszimmer, in dem die ganze Löwenbande gleichzeitig auf der Liege Platz fand. Der „Schnappleuchtfinger“ löste so manches Staunen aus und ein Löwenkind ermutigte die anderen: „Das tut ja gar nicht weh!“ Alle verfolgten interessiert ihren Herzschlag, den man am Monitor beobachten konnte und zum Glück erfreuten sich die Löwenkinder bester Gesundheit. Kranken Kindern werden hier mit dem Stethoskop Herz und Lunge abgehört, sie werden am Bauch abgetastet und natürlich wird Fieber gemessen.Außerdem begutachteten wir mit scharfen Blicken einige Röntgenbilder und durften raten, was darauf zu erkennen ist z.B. Armbruch mit Nagel, damit der Knochen wieder gerade zusammenwächst, Kopf eines Babys, das noch keine Zähne hatte und sogar ein Herz, das ganz anders aussieht wie wir es malen. Schließlich waren sich alle Löwen einig und wollten einen Verband haben, um ihren Eltern einen Schrecken einzujagen. Mit Kopf-, Hand- und Fingerverband durften wir uns noch im Spielzimmer “Rabe Socke“ mit Tischkicker und anderem Spielzeug vergnügen, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten. Der Besuch hat bei unseren Vorschulkindern einen bleibenden Eindruck hinterlassen und alle sind sicher, dass man hier bestens versorgt wird, um schnell wieder gesund zu werden.

Ein herzliches Dankeschön an Prof. Dr. von Schnakenburg, Dr. Müller und Frau Broll für die anschauliche, kindgerechte und informative Führung durch die Kinderklinik.

Die Erzieherinnen und „Löwen“ des Kinderhauses Kunterbunt