Aufnahmeverfahren

Erstkontakt und Aufnahmegespräch

Wenn Sie Interesse an einer Aufnahme in unserem Kinderhaus haben, dann melden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch, um einen Termin für ein Anmeldegespräch zu vereinbaren. Bei diesem dürfen Sie unsere Einrichtung besichtigen, erhalten Einblick in unsere pädagogische Arbeit und  Antworten auf Ihre Fragen. Gerne erläutern wir Ihnen die Aufnahmekriterien. An diesem Termin können Sie das Anmeldeformular ausfüllen und abgeben.

Wenn in der Berkheimer Platzverteilersitzung die Aufnahme Ihres Kindes in unserem Kindergarten beschlossen wurde, erhalten Sie zeitnah eine schriftliche Zusage von uns, mit der Bitte baldmöglichst ein Aufnahmegespräch telefonisch oder per Mail zu vereinbaren. Gemeinsam werden wir in diesem Gespräch die Eingewöhnung Ihres Kindes besprechen. Wir unterschieden in unserem Eingewöhnungskonzept zwischen Kindern unter 3 (U3) und über 3 Jahren (Ü3). Wir orientieren uns dabei am Berliner Eingewöhnungsmodell, gehen aber auch auf individuelle Wünsche und Anregungen ein. Sie werden an diesem Termin auch alle nötigen Aufnahmeunterlagen erhalten, sowie erfahren, was Ihr Kind alles benötigt, um sich bei uns wohl zu fühlen.

Schnuppermöglichkeit und  Eingewöhnungszeit für Kinder ab 3 Jahre

Noch vor der eigentlichen Aufnahme Ihres  bald 3-jährigen Kindes ermöglichen wir Ihnen 1-2 mal einige Zeit mit Ihrem Kind in unserer Einrichtung zu verbringen. Die Termine dafür werden individuell festgelegt.

Mit dem ersten Kindergartentag beginnt die Eingewöhnungszeit Ihres Kindes in unserer Einrichtung. Bitte nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit. Um berufstätigen Eltern und Ihren Kindern den Kindergartenbeginn zu erleichtern, nehmen wir Kinder gerne einige Wochen vor ihrem 3. Geburtstag auf, frühestens jedoch im Alter von 2,9 Jahren.

In den ersten 2-3 Kindergartentagen empfehlen wir Ihnen (Mutter oder Vater) ca. 2 Stunden mit Ihrem Kind in der Einrichtung zu verbringen. Ihre Rolle wird jedoch eher passiv sein, während die Bezugserzieherin langsam Kontakt zu Ihrem Kind knüpft. In dieser Phase werden höchstens kurze Trennungsversuche unternommen. Die Trennungsphasen werden in den folgenden Tagen zunehmend ausgedehnt.  Sie als Elternteil verlassen die Einrichtung, bleiben aber telefonisch erreichbar.

Natürlich berücksichtigen wir die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes. So machen wir beispielsweise immer wieder die Erfahrung, dass Kinder ihre Eltern gleich nach Hause schicken oder Geschwisterkinder sich viel schneller eingewöhnen. Dennoch können auch "Schnelleingewöhner" plötzlich doch noch Probleme bekommen - deshalb die Bitte um genügend Zeit!

Die Eingewöhnungszeit wir mit einem Elterngespräch etwa 2-3 Monate nach der Aufnahme des Kindes abgeschlossen. Es wird von der Bezugserzieherin geleitet.

Eingewöhnungszeit für zweijährige Kinder 

Bei Kindern unter 3 Jahren verläuft die Eingewöhnungszeit deutlich langsamer. Sie kann durchaus bis zu 4 Wochen benötigen. Die schrittweise Ablösung von dem Elternteil erfordert deutlich mehr Zeit. Erste kurze Trennungsversuche werden gewöhnlich erst nach ein paar Tagen eingeleitet und das Elternteil bleibt dazu auch in der Einrichtung. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Broschüren zur Eingewöhnung.

Aufnahmekonzept für Kinder ab 3 Jahre

Aufnahmekonzept für Kinder unter 3 Jahre