Steinriegelfreizeit 2011

Samstag 30. Juli bis Freitag 5. August

Auch dieses Jahr fand in der 1. Woche der Sommerferien wieder die sowohl von den Kindern als auch von den Jugendmitarbeitern aus Berkheim langersehnte Steinriegelfreizeit in Berkheim statt. Dieses Jahr verbrachten die älteren Kinder die Woche als Agenten auf der Suche nach einem gefürchteten und von der Polizei schon lange gejagten Verbrecher namens Looping Lui, während sich die Jüngeren als Forscher und wissenschaftliche Mitarbeiter im Auftrag des berühmten Wissenschaftlers Florius Fuxarius mit Natur und Technik beschäftigten. Dabei war natürlich in beiden Gruppen so einiges geboten:

Bei den Älteren begann die Woche mit der Ausbildung der Agenten, die glücklicher Weise schon abgeschlossen war, als die örtliche Polizei die neuen unschlagbaren Agenten aus Berkheim um Hilfe im Fall Looping Lui bat. Ohne Zögern stürzten sich alle Kinder und Mitarbeiter auf das Abenteuer bei dem auch der Badepark Ellental in Bietigheim Bissingen vor einer katastrophalen Vergiftung des Badewassers gerade rechtzeitig noch gerettet werden konnte. Nachdem Looping Lui dann auch mit der Hilfe der Berkheimer Agenten erfolgreich hinter Schloss und Riegel gebracht werden konnte, folgte noch ein beeindruckender Besuch bei der berittenen Polizei in Stockhausen.

Die Jüngeren wurden gleich zu Beginn von dem in Not geratenen Wissenschaftler Florius Fuxarius, dem seine Mitarbeiter abhandengekommen waren, um Hilfe gebeten. Mutig machten sich die Kinder auf die Suche, um in Berkheim die diesjährigen Mitarbeiter der Freizeit zu suchen. Gleich am nächsten Tag folgten spannende Experimente im Labor, die von den neu auserkorenen Forschern durchgeführt und fachkundig protokolliert wurden. Doch auch die Natur sollte nicht zu kurz kommen: Es wurden zahlreiche Spiele im Wald und in dessen Umgebung gespielt. Am Ausflugstag wurde das Porschemuseum anhand einer Rallye begutachtet und die Technik der Porsche-Autos mit fachkundigen Blicken betrachtet – und für gut befunden…

Bei all den vielen verschieden Programmpunkten verging die Zeit mal wieder wie im Flug und so war die Woche schneller vorbei als man „Steinriegelfreizeit“  hätte sagen können. Jetzt heißt es wieder ein ganzes Jahr warten…aber die nächste Steinriegelfreizeit kommt bestimmt!

Elke Engelbrecht